Die Astrologie des Tarot

Sonntag, 22. November 2015 (Tagesseminar, Wien)

Querverbindungen und ergänzende Betrachtungsweisen für ein vertieftes Verständnis der Symbole und Bilder.

 

Tarot und Astrologie sind unterschiedliche Werkzeuge, sprechen aber eine gemeinsame Sprache. Über die zugeordneten Symbole lassen sich die Bilder und Archetypen von der einen in die andere Disziplin übersetzen, sodass eine erweiterte Betrachtung und ein tieferes Verständnis der zugrundeliegenden Urprinzipien möglich werden.

 

So sind zum Beispiel allen Trümpfen des Tarot astrologische Planeten und Tierkreiszeichen zugeordnet. Im Seminar lernen wir dazu passend den "astrologischen Tarotkreis" kennen und können unser Horoskop danach aus neuen Blickwinkeln betrachten. Weiters ist jeder der 40 kleinen Karten eine astrologische Konstellation zugeordnet, und durch die Anordnung der Zahlenkarten auf dem kabbalistischen Lebensbaum ergibt sich ebenfalls eine astrologische Querverbindung.

 

Der größte Schatz für die astrologische Betrachtungsweise sind aber sicherlich jene archetypischen Bilder, welche den astrologischen Planeten zugeordnet sind. Auf den Trümpfen sind (im Gegensatz zu den ebenfalls bekannten "Symbolon"-Karten) keine Götterfiguren dargestellt, sondern in vielen Details die dazugehörigen Bewusstseinszustände, die sich über die Betrachtung der Bilder nach und nach erschließen. Durch diese Bilder wird ein umfassenderes Verständnis der Urprinzipien möglich, und an vielen Stellen gibt es Anhaltspunte, wie das jeweilige Urprinzip in seinem "erlösten Zustand" aussehen könnte.

 

Termin: Sonntag, 22. November 2015 von 10:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Buchhandlung New Spirit, Neubaugasse 77, 1070 Wien

Kostenbeitrag: € 80,- inkl. Unterlagen und Erfrischungen

Teilnahmevoraussetzungen: Tarot- oder Astrologie-Basiskenntnisse empfohlen